Es gibt unzählige Gründe, um sich bei Mama zu bedanken. Ganz egal, worum es geht, haben unsere Mütter immer eine Antwort parat. Denn jedes Mal, wenn ich in einer Sackgasse stecke, ist meine Mama diejenige, die mir zeigt, wie es weitergeht. Hach! Unsere Mütter wissen es eben oft besser. Vor allem in Sachen Schönheit und Hautpflege sollten wir eigentlich so früh wie möglich die Ohren offen halten. Auch wenn ich die Beauty-Predigten als Teenie gerne mal ignoriert habe, sehe ich heute, dass sie sich bewähren. Ich habe viele Tricks und Produktempfehlungen meiner Mutter in meine Pflegeroutine integriert. Wenn meine Haut und vor allem meine Augenbrauen sprechen könnten, würden sie ganz sicher ihre Dankbarkeit ausdrücken. Und passend zum Muttertag habe ich mir die hilfreichsten Beauty Tipps von meiner Mama zusammengestellt.

Beauty-Tipps

Sonnencreme La Roche Posay – Lippenpflege Weleda – Vaseline – PeelinghandschuhRosencreme Dr. Hauschka

Beauty-Tipps: Wunderwaffen bei trockener Haut

„Schütz dich vor der Sonne!“

Diesen Rat sollte wohl jeder einzelne von uns gehört haben und wird ihn gewiss weitergeben. Zu den wichtigsten Beauty-Tipps zählt der Sonnenschutz, der kein Geheimtipp ist, aber ein Rat, den man nicht oft genug wiederholen kann. Besonders für empfindliche Hauttypen ist die Sonnencreme ein Muss. Ein Sonnenbrand ist nicht nur schmerzhaft, sondern bringt gleich einen Berg an Gefahren mit sich. Das habe auch ich erfahren müssen, bis sich endlich ein bewussteres Verhalten einpendeln konnte. Wenn man sich erstmal richtig informiert, wird die Suche nach der Sonnencreme ein heißes Thema. Der Favorit meiner Mutter, nämlich die Sonnencreme von La Roche Posay, ist auch meine liebste Sonnencreme geworden. Ich habe sie schon sehr oft nachgekauft und kann sie nur weiterempfehlen. Die Haut wird es einem schließlich danken!

„Rosen haben Superkräfte!“

Noch lange Jahre bevor der Rosenwasser-Trend aufkam, stand ein Fläschen reines Rosenwasser im Beauty-Regal meiner Mutter. Denn oft genug habe ich sie von Rosen schwärmen hören. Entweder als Körpercreme, Gesichtswasser oder Tagescreme – die Rose hat wundersame Wirkungen auf empfindliche Haut. Und so füllt sich auch meine „Rosenliste“ immer wieder mit hochwertigen Produkten. Meine allerliebste Tagescreme, die ich schon seit Jahren verwende, habe ich dank meiner Mutter entdeckt. Die Rosencreme von Dr. Hauschka ist reichhaltig und schützt empfindliche Haut. Auch meine liebste Lippenpflege von Weleda ist ein Geheimtipp, den ich voll und ganz weitergeben kann. In den Unmengen an Lippenpflege-Produkten ist es manchmal schwierig, ein wirksames Produkt zu finden, das die Lippen repariert. Dieser Pflegestift tut das definitiv. Man kann ihn auch super als Grundlage für Lippenstift nehmen!

Favoriten für eine reinere Haut

„Kamille heilt fast alles!“

Ein weiterer Allrounder ist der hübsche Kamillen-Strauß, der sich aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften vielseitig einsetzen lässt. Wenn ich den Duft von der typischen Kamillen-Creme rieche, muss ich sofort an früher denken. Das kleine Pöttchen stand immer griffbereit. Die Inhaltsstoffe aus Kamillenblüten entfalten verschiedene Effekte und machen sie zur Wunderwaffe aus der Natur: Sie unterbinden die Wirkung von entzündungsfördernden Stoffen im Körper und hemmen das Wachstum von Bakterien. Nicht umsonst enthalten Cremes und Salben Kamillenextrakte für einen heilenden Effekt. Die getrockneten Kamillenblüten oder hochwertiges Kamillenöl kann man gegen Unreinheiten einsetzen. Dafür gibt man sie einfach in das Badewasser, um lästige Pickel am Rücken zu bekämpfen! Als Softie mache ich von diesem Tipp gerne mal Gebrauch. Bei regelmäßiger Anwendung kann man sich über eine reinere Haut freuen!

„Peeling geht auch ohne Körner.“

Wenn es schon um unreine Haut geht, kann man gleich bei den Tipps und Tricks gegen die lästigen Pickelchen bleiben. Nicht nur im Gesicht, auch an verschiedenen Körperregionen sind sie einfach nur nervig. Dagegen hilft ein regelmäßiges Peeling mit einem tiefenreinigenden Peelinghandschuh, der sich „Kese“ nennt. Wer schon einmal in einem Hammam war und porentief gereinigt wurde, wird das kleine Peeling-Beutelchen kennen. Man wird wortwörtlich vom Schmutz und Ballast befreit, wenn man in einer Peeling-Session war. So habe auch ich meinen Peelinghandschuh, der rau genug ist, um die Haut von Schüppchen zu befreien und Pickel vorzubeugen. Der typische Kese-Handschuh ist meist aus Seide und wird ohne Seife oder andere Zusätze auf der angefeuchteten Haut angewendet. Man kann ihn auch im Gesicht verwenden, da er für empfindliche Hauttypen geeignet ist.

Tricks für dichtere Augenbrauen

„Vaseline ist Balsam für die Augenbrauen.“

Augenbrauen sind ein leidiges Thema, deshalb sind Beauty-Tipps hier sehr begehrt. Ein kleiner Blick in Fotoalben kann unangenehme Erinnerungen wecken! Wenn man erst mal dicht vor dem Spiegel sitzt und die Pinzette in der Hand hält, ist es quasi schon zu spät. Denn sobald man mit dem Rumzupfen beginnt, gibt es (erst mal) kein zurück. Als Teenie hatte ich ziemlich dichte Augenbrauen, die ich unbedingt formen wollte. Hätte ich auf meine Mutter gehört, müsste ich mir im Nachhinein nicht den Kopf darüber zerbrechen, wie sie wieder nachwachsen. Shit happens! Aber zum Glück gibt es auch dafür einige Beauty-Hacks, die das Übel wieder gut machen. Dazu zählt die gute alte Vaseline, die wie ein Balsam wirkt. Am besten bürstet man die hochfettige Creme abends in die Augenbrauen ein und lässt sie schön einwirken. Wenn man die Härchen fleißig damit eincremt und in dieser Zeit die Finger von der Pinzette lässt, wachsen sie langsam aber sicher wieder nach.

Happy Mother´s Day!

Was ist euer Geheimtipp, den ihr von eurer Mama gelernt habt und weitergeben würdet? Ich freue mich auf eure Beauty-Tipps!

 

[Alle genannten Produkte sind ohne Bezahlung und aufgrund meiner persönlichen Überzeugung des Produktes integriert. Auch freiwillige Marken- oder Produktnennungen gelten aktuell als werbliche Inhalte, die per Gesetz zu kennzeichnen sind.]

2 Kommentare

  1. Mai 16, 2019 / 11:28 am

    Mama’s haben eben für jedes Problem eine Lösung. Vaseline gegen trockene Haut war von meiner Mama so ein Geheimtipp. Dass das gute Zeug auch gut für Augenbrauen ist, lese ich zum ersten Mal aber ich werde es mal testen. Ansonsten hat mir meine Mama auch immer gepredigt Sonnencreme zu benutzen und die Finger vom Solarium zu lassen.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    • Mai 17, 2019 / 10:34 am

      Genau, da bin ich auch für jeden Tipp dankbar!

      Liebe Grüße an dich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?