[Werbung/PR-Sample]

Anfang Oktober war ich auf einem Event von Filabé und durfte die Marke vor Ort kennen lernen. Ich hatte bereits von den Pflegetüchern gehört, aber bisher noch nichts getestet. Deshalb war es umso spannender, die Produkte zur Gesichtsreinigung zu entdecken. Bei der schön dekorierten Location hat das Entdecken natürlich noch mehr Spaß gemacht! Neben leckerem Essen hatte man auch die Möglichkeit sich zu seinem Hauttypen beraten zu lassen. Da ich trockene und empfindliche Haut habe, durfte ich die Pflegetücher aus der Irritated Skin-Reihe testen. Ich erzähle euch von meinen Erfahrungen mit den Pflegetüchern und berichte von der (für mich) neuen Art der Gesichtsreinigung in der Abendroutine!

Gesichtsreinigung

Gesichtsreinigung mit Filabé: Vorteile für Haut&Umwelt

Ein kleiner Blick auf das Badregal oder den Schminktisch genügt, um die Abendroutine zu erraten. Falls verschiedene Fläschchen und Tuben brav nebeneinander gereiht sind, wird es sich um eine ausgiebige Routine handeln. Die Pflegetücher von Filabé sollen die Produktlandschaft ganz einfach ersetzen. Die Schweizer Marke hat intelligentes Tuch entwickelt, das mit wertvollen Wirkstoffen den nächtlichen Regenerationsprozess der Haut unterstützen soll.

“Die Technologie musste es also ermöglichen, auf Zusatzstoffe zu verzichten und sollte die Haut nicht mit einem Fett-Film an der Regeneration hindern. Denn: Wirkstoffe in Cremes sind in einem Fett-Wasser-Film gelöst, der eine Unzahl von Zusatzstoffen enthält. Eine Creme beinhaltet deshalb nur sehr wenige Wirkstoffe, sie besteht sogar vor allem aus Zusatzstoffen, welche die Haut stark belasten und abhängig machen können. Die Lösung, nämlich Wirkstoffe zu trocknen und in ein Tuch einzuarbeiten kam in unzähligen Arbeitsstunden und auch dank Zufällen zustande.”

Die Haut soll also gereinigt, gepeelt und vor allem gepflegt werden. Auch das separate Abschminken fällt weg, denn sowohl Mascara als auch Foundation werden weggewischt. Mit einem Tuch. In einem Schritt. Das funktioniert über ein zartes Mikrofibrillen-Tuch, das mit Liposomen vollgesogen ist, deren Hohlräume mit Wirkstoffen befüllt sind. Das trockene Tuch wird mit Wasser angefeuchtet (nicht auswringen!) und reaktiviert auf diese Weise die Pflege-Liposomen, die durch ein Einmassieren in die Haut gelangen und gleichzeitig Schmutz abtransportieren.

Durch die Gesichtsreinigung mit den Pflegetüchern wird nicht nur die Haut nachhaltig geschützt, sondern auch die Umwelt. Filabé kann im Gegensatz zu Cremes unter anderem auf Fette, Öle, Emulgatoren, Alkohol und Konservierungsstoffe verzichten. Das hat den riesigen Vorteil, dass eine nachhaltige Hautgesundheit und Entlastung der Umwelt im Fokus steht. Da Filabé keinen Fettfilm auf der Haut hinterlässt, kann dieser auch nicht abgewaschen werden und schließlich nicht in den Meeren münden! Nach Gebrauch hat man die Möglichkeit, die wieder trockenen Tücher zum Recycling zurückzusenden.

Gesichtsreinigung

Review: Filabé Pflegetücher für irritierte Haut

Die Haut hat einen Zyklus von vier Wochen, in denen sie sich erneuert. Deshalb ist eine Packung mit 28 Tüchern gefüllt, so dass man sie mindestens einen Monat lang verwenden sollte. In der Theorie hat sich alles sehr spannend angehört, so dass mich die Wirkung auf meiner Haut sehr interessiert hat. Ich klage des öfteren über meine sensible Haut, die zwar viel Feuchtigkeit benötigt, aber ganz schnell auch irritiert sein kann. Auch wenn ich neue Produkte teste, versuche ich es nicht zu übertreiben. Denn das Beruhigen von irritierter Haut kann sehr mühsam sein! Die Irritated-Skin-Tücher beziehen ihre Kräfte aus dem Grüntee, der den Zellschutz fördert und besänftigend wirkt.

Gesichtsreinigung

Als ich angefangen habe, die Filabé-Tücher zu testen, habe ich meine bisherigen Favoriten für meine Abendroutine vorerst weggeräumt. Stattdessen habe ich mir ein Tuch gezückt und es zweimal gefaltet. So hat man insgesamt vier Flächen, die man für verschiedene Gesichtspartien einsetzen kann. Das angefeuchtete Tuch fühlt sich sehr weich an und behandelt selbst sensible Stellen schonend. Anfangs ist es zwar sehr ungewohnt, die komplette “Abendroutine” mit einem Tuch abzuschließen, aber nach einigen Tagen ist es doch eine Erleichterung.

Gesichtsreinigung

Bei der ersten Anwendung war ich positiv überrascht, da meine Haut direkt nach dem “Abwischen” nicht gespannt hat. Normalerweise habe ich das Bedürfnis mein Gesicht direkt nach der Reinigung einzucremen. Ohne Creme, ohne mich – dachte ich bisher immer. Aber nachdem ich die Pflegetücher nun einen Monat lang verwendet habe, kann ich sagen, dass es fast! auch ohne Creme funktioniert. Mein Hautbild hat sich nach der ersten Woche verbessert. Ich konnte beobachten, wie die Haut um die Nasenpartie ebenmäßiger wurde. Aber gleichzeitig hat sie auch etwas geschuppt. An dem Punkt kam ich dann ohne eine Creme oder ein Serum nicht aus und musste nachhelfen.

Der zweite Aspekt, auf den ich sehr gespannt war, war natürlich das Entfernen von Mascara und Make-up. Ich verwende im Alltag immer (mindestens) Concealer und wasserfeste Mascara, so dass ich mich abends unbedingt vor der eigentlich Pflege separat abschminke. Falls es mal zu spät wird, kann das aber ziemlich nervig sein! In dieser Hinsicht wird einem das Abschminken erleichtert, denn sogar härtnäckige Mascara kommt runter! (Fast) Chapeau! Leider habe ich dabei die ein oder andere Wimper verloren, fairerweise muss man aber auch sagen, dass wasserfeste Wimperntusche eher mühsam zu entfernen ist. Deshalb gibt es keinen Punkt Abzug! Denn sowohl Concealer als auch BB-Cream konnte ich problem- und rückstandlos entfernen.

Gesichtsreinigung

Auch wenn ich anfangs sehr skeptisch war, hat mich die Pflegewirkung überzeugt. Mein Hautbild hat sich teilweise verfeinert, auch wenn ich damit verbunden schuppende Stellen hatte. Ich habe in der Testphase viele Wattepads und auch viel Zeit gespart. Wenn ich die Filabé Pflegetücher mit drei Wörtern beschreiben müsste, würde ich hautklärend, zeitsparend und nachhaltig sagen! Wer also mit dem Gedanken spielt, seine Pflegeprodukte zu minimieren, sollte die passenden Pflegetücher unbedingt ausprobieren.

Kennt ihr die Pflegetücher von Filabé? Wie sieht eure Gesichtsreinigung am Abend aus?

 

[Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Die Meinung über die Produkte ist meine eigene.]

3 Kommentare

  1. November 18, 2018 / 9:12 pm

    Meeeega spannend! Ich bis auch immer sehr skeptisch solchen “Tools” gegenüber, ich denke, eine klassische Waschcreme soll ausreichen, aber vielleicht muss ich so einem Tuch eine Chance geben. Landen sie dann direkt danach in der Waschmaschine oder wie machst du das?

    Liebe Grüße
    Elina von https://bareminds.de/

    • November 18, 2018 / 9:34 pm

      Die Tücher sind für eine einmalige Anwendung gedacht. Ich habe quasi alle “getrocknet” und sende sie demnächst zum Recycling zurück 🙂

      Liebe Grüße zurück an dich!

  2. November 25, 2018 / 4:23 pm

    Es hört sich alles toll an. Ich finde die Gesichtsreinigung mit Tüchern ist sehr praktisch und bequem – im Vergleich zu Gesichtsgels und co. spart man hier ein paar Handgriffe. Diese Reinigungstücher scheinen besonders zu sein.

    Liebe Grüße
    Alicja von http://www.miss-alice.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?