Trockene Haut

Das neue Jahr bringt glänzende Aussichten mit sich! Ich habe im letzten Jahr oft genug über meine trockene Haut geklagt und immer wieder Ausschau nach neuen Produkten gehalten. Auch wenn meine bisherigen Favoriten auch auf die „Problemstellen“ meiner empfindlichen Haut abgestimmt sind, haben einfach noch ein zwei Tupfer zum richtigen Glow gefehlt. Zu gut, dass ich die Suche und meine Mission nicht aufgegeben habe. Denn dazu gehören neben Hautpflege-Basics auch Beauty-Favoriten, die trockene Haut zum Strahlen bringen. Meine Neuentdeckungen habe ich gleich in meine tägliche Routine eingebettet und kann sie mir nicht mehr wegdenken!

Trockene Haut

Strahlende Hautpflege für trockene Haut

Für mein Hautbedürfnis sind Pflegeprodukte für die Nacht sehr wichtig. Ich könnte mir nicht vorstellen, direkt nach dem Reinigen mit „nackter Haut“ ins Bett zu gehen. Da muss einfach noch was her! Morgens möchte ich schließlich mit babyweicher Haut aufwachen. Oder zumindest nicht mit einem unangenehmen, spannendem Hautgefühl. Deshalb habe ich bereits verschiedene Konsistenzen und Arten ausprobiert und bin schließlich wieder bei der Creme angelangt. Aber Creme ist nicht gleich Creme! Zumindest bin ich sehr pingelig, was die Konsistenz einer Nachtcreme angeht.

Trockene Haut

Bioderma Sensibio Tolerance Creme: Diese Creme erfüllt meine Kriterien und tut meiner Haut sehr gut! Sie ist nicht zu flüssig, aber auch nicht zu dick. Denn wenn die Creme zu reichhaltig ist, wird es meiner empfindlichen Haut zu viel! Nach dem Eincremen fühlt sich meine Haut sehr weich an und auch morgens wache ich mit entspannter Haut auf. Die Sensibio-Reihe ist auf (über-)empfindliche Hauttypen abgestimmt und soll die Haut stärken. Auch die anderen Cremes aus der Reihe klingen vielversprechend, so dass sie auf meiner Wunschliste landen könnten. Bei dieser hier ist praktische Dosierung ein großer Pluspunkt, da man somit keinen Tropfen verschwendet.

Caudalie Vinoperfect Serum: Das Serum ist ein sehr gehyptes Produkt, das schon ewig auf meiner Wunschliste stand. Als es schließlich verlockende Sets zu Weihnachten gab, musste ich mir eins schnappen. Das Serum macht seinem Namen alle Ehre, denn seitdem ich es verwende, strahlt meine Haut richtig! Für mich ist ein Produkt wirklich wirksam, wenn ich nach einer bestimmten Zeit einen Unterschied sehe oder spüre. Sowohl im negativen als auch im positiven Sinne! Bei meiner sonst eher fahlen Haut war der Glow nicht zu übersehen! Auch wenn man mit der Pipette etwas vorsichtig sein muss, reicht ein kleiner Tropfen für das ganze Gesicht aus. Im Gegensatz zu den anderen bekannten Caudalie-Produkten hat das Serum einen dezenten Duft, der gleich verfliegt. Ich hoffe, dass mir das Serum mit der richtigen Dosierung lange erhalten bleibt!

Beauty Favoriten für den richtigen Glow

Wenn die Haut erst mal gepflegt ist und mit der richtigen Portion Feuchtigkeit versorgt wurde, kann man mit dem ein oder anderen Hilfsmittel nachhelfen. Die Beauty-Produkte sollten aber auch auf den Hautzustand abgestimmt sein. Sonst funktionieren sie (bei meiner Haut) einfach nicht! Auch hier sind flüssigere und cremige Konsistenzen willkommen. Egal ob Foundation oder Highlighter – je cremiger und feuchtigkeitsspendender, desto besser!

Trockene Haut

Mac Face and Body Foundation: Ein Klassiker für trockene Haut in der Foundation-Welt, der lange genug auf meiner Wunschliste gelauert hat. Endlich konnte ich die Foundation in meinem Hautton im Laden auftragen lassen und wurde überzeugt. Für feuchtigkeitsarme Hauttypen, die die ein oder anderen Unebenheiten oder Problemzonen der Haut kaschieren möchten, ist diese Foundation optimal. Man kann sie mit den Händen auftragen, sehr leicht einarbeiten und den Effekt direkt sehen. Wenn die Base auch schon glowy war, kann die Haut nach dem Auftragen schön strahlen. Im Laufe des Tages setzt sie sich nicht in die Fältchen ab, sondern sorgt für ein angenehmes Hautgefühl.

Nars „Hot Sand“ Highlighter: Wenn schon glowy, dann auch dewy bitte! Um der fahlen Haut entgegenzuwirken, kommen solche illuminierende Produkte gerade richtig. Ich bin großer Fan von dem „nassen Look“, der einfach nur nach gesunder Haut aussieht. Deshalb habe ich mich in diesen Highlighter verliebt, der zudem sehr vielfältig in der Anwendung ist. Man kann ihn auch als Base umfunktionieren um den strahlenden Effekt noch zu intensivieren. Das Produkt bewirkt wahre Wunder ohne auf irgendeine Weise zu glitzern! Man braucht nur einen winzigen Tupfer um ein Highlight zu setzen. Das erfreut mich, denn ich werde es noch sehr lange lieben und verwenden!

Nude by Nature „Champagne“ Stick Highlighter: Wenn man mal keine Lust auf flüssige Produkte hat, sind Highlighter in Stiftform sehr praktisch. Ich nehme das Produkt erst auf den Finger und verteile es dann auf meiner Haut. Somit wird die Base nicht weggewischt und man hat ein ebenmäßigeres Ergebnis. Man kann den Highlighter definitiv aufbauen, falls ein dezenter Glow nicht ausreicht. Im Alltag reicht ein bisschen Eintupfen für ein natürliches Ergebnis. Der leichte Schimmer lässt die Haut schön strahlen und rundet den insgesamt „gesunden Look“ ab.

Trockene Haut

 

Kennt ihr eines der Produkte? Was sind eure Favoriten für den perfekten Glow?

 

[Alle genannten Produkte sind ohne Bezahlung und aufgrund meiner persönlichen Überzeugung des Produktes integriert. Auch freiwillige Marken- oder Produktnennungen gelten aktuell als werbliche Inhalte, die per Gesetz zu kennzeichnen sind.]

2 Kommentare

  1. Januar 21, 2019 / 10:07 pm

    Die MAC Foundation war meine allererste Foundation und tatsächlich mag ich sie bis heute noch gerne. 🙂 Die Textur ist toll und wie du schon sagst, sie lässt die Haut nicht so matt wirken.
    Liebe Grüße,
    Marie

    • Januar 23, 2019 / 10:12 pm

      Oh ja, bei trockener Haut funktioniert sie super!

      Liebe Grüße zurück an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?