Winter Skincare Routine

Die Tage werden kürzer, das Wetter immer kälter – Zeit, sich für den Winter zu wappnen! Nicht nur der eigene Rhythmus, sondern auch die Haut muss sich an die neue Jahreszeit gewöhnen. Genau dieser Umschwung macht meiner Haut zu schaffen, da sie ohnehin schon sehr trocken und empfindlich ist. Ich gebe mir Mühe um die irritierte Haut zu beruhigen und für die noch kälter werdenden Tage zu rüsten. Meine „Basis-Hautpflegeroutine“ bleibt zwar gleich, aber hier und da verwende ich noch zusätzliche Produkte, die im Winter zum Einsatz kommen.

Winter Skincare Routine

Serum

In meine morgendliche Hautpflege baue ich einen kleinen Zwischenschritt ein. Bevor ich nach dem Gesichtstonikum mein Gesicht eincreme, trage ich das Couperose Konzentrat von La Mer Med auf meine Wangen auf. Man kann es sehr leicht in die Haut eintupfen, da es eine leichte Konsistenz hat. Es spendet zusätzlich Feuchtigkeit, auch wenn die Rosencreme von Dr.Hauschka schon reichhaltig ist. Eine Intensivpflege kommt wie gerufen, wenn die „normale“ Hautpflege bei sehr trockener Haut nicht ausreicht. Da meine Wangenpartie an kalten Tagen sehr schnell rau (und gerötet) wird, kann ein kleiner Tropfen Feuchtigkeit nicht schaden.  Das Serum ist speziell für gerötete Hautpartien und hat eine beruhigende Wirkung. Denn Meersalz, Algen- und Meeresschlick-Extrakt stärken die Gefäßwände und mildern die Ausdehnung der roten (lästigen) Äderchen. Meine größte Sorge bei kaltem, windigem Wetter!

Winter Serum

Face Mask

An manchen Tagen habe ich aber das Gefühl, dass auch dieser Schritt nicht ausreicht. Wenn ich wie Rotbäckchen aufwache, mische ich meine Tagescreme mit einer der Masken von Dr. Hauschka. Erst dann fühlt sich meine Wangenpartie „geschützt“ und vollständig gepflegt an. Auch wenn ich nur einen kleinen „Klecks“ von der Maske auftrage, macht es einen spürbaren Unterschied! Das Brennen wird zumindest etwas gelindert und die Rötungen kann ich mit etwas Make-Up wegzaubern.

Winter Face Mask

Eye Balm

Abends verwende ich anstatt der Augencreme von Hej Organic den reichhaltigeren Augenbalsam von Dr.Hauschka. Dieser zieht über Nacht in die Haut ein und man wird die Trockenheitsfältchen um die Augen los! Die Konsistenz schaut zunächst sehr fest aus, doch sobald man das Produkt mit dem Finger berührt, zerschmilzt es sofort. Es umhüllt die empfindliche (und müde) Augenpartie wie ein zarter Schutzfilm! Ein kleines Pöttchen hält wirklich sehr lange, so dass der Winterschlaf erholsam für die Augen wird. Ich habe letzten Winter bereit eins aufgebraucht und bin froh, dass der Balsam wieder in meiner Routine ist!

Winter Eye Balm

Night Cream

Mein leichtes Nachtserum tausche ich durch eine reichhaltige Nachtcreme von La Mer Med aus. Die Creme zieht schnell ein und gibt ein weiches Hautgefühl. Da meine Wangen an kälteren Tagen besonders irritiert werden, kommt die Extra-Portion Feuchtigkeit meiner Haut nur zu Gute! Die Creme ist aus der gleichen Reihe wie das Konzentrat und wirkt regenerierend über Nacht. Shea Butter sorgt dafür, dass die Haut entspannen kann. Und ich wache morgens mit beruhigter Haut auf, was goldwert für mich ist!

Winter Night Creme

Wie kämpft ihr gegen die kalten Wintertage an? Welche Produkte gehören in eure Winter-Pflegeroutine?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.